Feiertagspfunde müssen an Weihnachten nicht sein

Jedes Jahr im Dezember ist die Versuchung groß, denn Gänsebraten, geröstet Mandeln, Omas Kekse und viele andere kulinarische Verführungen begleiten die vorweihnachtliche Zeit. Kaum jemand kann sich diesen Verführungen entziehen, denn allein schon deren Düfte verleiten zum Naschen und FeiertageSchlemmen. Und kaum hat das neue Jahr angefangen, steht man vor der Waage mit einem langen Gesicht.

Deswegen stellt sich die Frage: Wie kommt man über die Festtage hinweg, ohne Pfunde zuzulegen? Wir verraten Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihre Figur über die Weihnachtsfeiertage behalten, ohne sich an Silvester sagen zu müssen: Nächstes Jahr wird alles anders, da kommt eine neue Diät her. Denn es muss erst gar nicht dazu kommen, dass Sie Pfunde zulegen.

 

Nie mehr ein schlechtes Gewissen nach Weihnachten haben

Natürlich will niemand, insbesondere in der Weihnachtszeit, nur auf einigen Salatblättern herumkauen, wenn Plätzchen, Braten und andere schmackhafte Speisen auf dem Tisch stehen. Ein Tipp für die Weihnachtszeit ist deshalb, kleine Teller auswählen, um die Portionen nicht zu groß werden zu lassen. Auf diese Weise bekommen Sie von vornherein weniger Kalorien auf den Tisch, haben aber trotzdem das Gefühl, vom weihnachtlichen Brauch nicht ausgeschlossen zu sein. WeinachtsleckereienAußerdem müssen Sie nicht hungern.

Achten Sie zudem auf die Zusammenstellung des Weihnachtsessens und greifen Sie bei Gemüse ordentlich zu. Den Braten müssen Sie nicht stehen lassen, allerdings gilt hier: „Weniger ist oft mehr“. Suchen sie sich ein kleines, aber besonders lecker aussehendes Stückchen davon aus. Mit Soßen ist es so eine Sache. Einerseits enthalten sie Wasser und füllen den Magen, sodass die Mahlzeit länger anhält und der Hunger nicht so schnell zurückkommt. Andererseits enthalten sie in vielen Fällen mehr Fett als nötig. Wenn Sie zu Hause ein Weihnachtsessen zubereiten, dann können Sie selbst bestimmen, wie viel Fett die Soße enthält.

Speisen Sie auswärts bei Freunden, dann sollte lieber nicht zu viel Soße auf dem Teller sein. Die Gans ist zwar ein traditionelles Weihnachtsessen, aber es gibt auch andere. Fisch zum Beispiel schmeckt nicht nur lecker, sondern enthält wesentlich weniger Fett als Braten. Außerdem ist er sehr gesund, denn er enthält wichtige Fettsäuren. Warum also nicht Weihnachten ein Lachsfilet zubereiten. Mit den genannten Argumenten lässt sich sicher auch die Schwiegermutter überreden, Fisch statt Gans zuzubereiten.

 

Der süßen Verführung rund ums Weihnachtsfest widerstehen

 

Eine große Versuchung in der Weihnachtszeit sind die bunten Teller mit Naschereien wie Zimtsternen, Mandelgebäck, Krokant und anderen Plätzchen. Diese fallen nicht nur sofort ins Auge, sondern rufen uns zu: Schokolade am Weinachten„Nimm mich, ich bin so lecker.“ Allerdings sagen sie nicht, dass sie viele Kalorien enthalten. Meist enthalten solche Teller auch Mandarinenstückchen oder Nüsse, die wesentlich weniger auf die Rippen schlagen.

Greifen sie zu Mandarinen, anderen Obstsorten oder auch zu den Nüssen einfach öfter als sonst und nur ab und an Mal zu einem Plätzchen. So wird auch die Nascherei an Weihnachten zum Genuss ohne schlechtes Gewissen. Wenn das nichts hilft, dann gibt es einen Trick: Forschungen haben ergeben, dass Vanilleduft die Lust auf Süßes reduziert. Probanden mit dem Duft von Vanille in der Nase haben während verschiedener Untersuchungen nur halb so viel Schokolade zu sich genommen wie ohne. Geben Sie einfach Vanilleöl in eine Duftlampe oder trinken sie Vanille-Tee und schon können Sie mit gutem Gewissen naschen.

 

 

Die Wohnung vor Neujahr auf Hochglanz bringen, denn Bewegung baut Kalorien ab

Polieren Sie Ihre Wohnung vor Weihnachten und vielleicht sogar nochmals vor Neujahr auf Hochglanz. Denn nur eine halbe Putzen am den FeiertagenStunde Hausputz baut 85 Kalorien ab. Bauchübungen oder andere, einfach auszuführende Übungen, bringen Sie vor dem Jahreswechsel noch einmal richtig in Schwung und helfen zudem, das Gewicht zu halten.

Bauch-Quickies gelingen auf einem Stuhl, einem Sofa oder auf der Bettkante, so müssen Sie nicht einmal das Haus verlassen. Ein Spaziergang fördert die Verdauung, ist gesund, insbesondere im Winter, wenn die Sonne nur wenige Stunden scheint.

Für die nötige Entspannung sorgt am Ende ein Wellness-Work-out.

 

 

Feiertage leichter durchstehen mit Natürlichen Appetitzüglern

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dass Sie auch nach den Weihnachtsfeiertagen noch Ihre schlanke Figur haben, dann kann Ihnen ein natürlicher Appetitzügler wie Unique Hoodia helfen. Dabei handelt es sich um ein Produkt, das auf den Wirkstoffen der Pflanze Hoodia basiert, die im Süden Afrikas wächst und sehr lange ohne Wasser auskommt. Sehr interessant sind die Eigenschaften der Pflanze, denn sie zügelt den Appetit

Unique Hoodia hemmt den Appetit und verhindert die Fressattacken
Unique Hoodia hemmt den Appetit und verhindert die Fressattacken

und wehrt lästige Hungerattacken ab. Hoodia enthält den Wirkstoff „P57“, der für die oben genannten Eigenschaften verantwortlich ist.

So sendet er dem Gehirn Signale, die einen ausreichend hohen Blutzuckerspiegel anzeigen, obwohl keine weitere Nahrung zugeführt wurde. Das Hungergefühl bleibt also aus und Sie nehmen weniger Nahrung auf. Hoodia gibt es im Handel als Nahrungsmittelergänzungsmittel und ermöglicht einen Gewichtsverlust von bis zu zwei Kilogramm pro Woche.

Erfahre jetzt mehr über UniqueHoodia

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *