5 Tipps um Ihren Stoffwechsel anzuregen

Unser Stoffwechsel regelt zum einen die Aufnahme, den Transport, die biochemische Umwandlung sowie die Abgabe diverser Stoffe im Körper. So wird die Funktionstüchtigkeit des Körpers in allen Bereichen sichergestellt.

Ein gut funktionierender Stoffwechsel ist die wichtigste Voraussetzung für eine stabile Gesundheit. Er sorgt für eine optimale Versorgung sämtlicher Körperzellen. Blitzschnell treibt er Gifte und Schlacken aus dem Körper heraus. So kann ein Körper zum Beispiel überflüssige Pfunde nach und nach abbauen.

Falsche Ernährung und wenig Bewegung können dazu führen, dass der Stoffwechsel nicht mehr zufriedenstellend arbeitet. In diesem Fall sollten verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, damit der Stoffwechsel wieder auf Touren kommen kann.

Stoffwechsel ist die wichtigste Voraussetzung für eine stabile Gesundheit.

 

Die Arbeitsweise des Stoffwechsels

Normalerweise nehmen wir mehrmals täglich Nahrung zu uns. Sobald das Essen im Mund angekommen ist, wird es zerkaut. Dieser Vorgang regt schon unsere Verdauungssäfte an. Sobald die Nahrung dann im Magen ankommt, beginnt der Verdauungsprozess. Der Verdauungstrakt zersplittet und verteilt die wichtigen und nützlichen Nährstoffe an die Körperzellen. Gleichzeitig werden unnützliche und schädliche Stoffe so schnell wie möglich wieder aussortiert und ausgeschieden. Der Stoffwechsel liefert uns unsere Energie und sorgt dafür, dass der Körper regenerieren, aufbauen oder auch abnehmen kann.

Wichtig: Der Stoffwechsel liefert uns unsere Energie und sorgt dafür, dass der Körper regenerieren, aufbauen oder auch abnehmen kann.

Wie ein gesunder Stoffwechsel aussieht, lässt sich leicht erklären. Es gibt Menschen, deren Stoffwechsel arbeitet sehr schnell. Das ist nicht wirklich von Vorteil. Diese Menschen haben immer Schwierigkeiten Fett anzusetzen. Meistens sind sie extrem dünn und infektanfällig. Selbst der Muskelaufbau beim Sport wird nahezu unmöglich.

Auf der anderen Seite ist es aber auch nicht gut, wenn der Stoffwechsel träge und schwerfällig arbeitet. Dann können die Körpergifte nicht richtig abtransportiert werden und eine schnelle Gewichtszunahme ist leider häufig die Folge. In diesem Fall ist eine Gewichtsreduzierung fast unmöglich und Frust und Krankheiten sind vorprogrammiert.

Es lässt sich erkennen, dass weder das eine noch das andere Extrem wünschenswert ist.

Zu merken: Der Stoffwechsel arbeitet dann ideal, wenn bei normaler Ernährung und Bewegung das Körpergewicht keinen großen Schwankungen unterliegt.

Der Stoffwechsel arbeitet dann ideal, wenn bei normaler Ernährung und Bewegung das Körpergewicht keinen großen Schwankungen unterliegt. Der Körper ist widerstandsfähig und wird deutlich seltener krank als andere. Daran lässt sich erkennen, wie wichtig ein guter Stoffwechsel ist. Ist der Stoffwechsel erst einmal ins Trudeln geraten, dann muss er so schnell wie möglich wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Im Folgenden werden 5 außerordentlich nützliche Tipps aufgezeigt, die den Stoffwechsel wieder auf Vordermann bringen. Es handelt sich um grundlegende Veränderungen in der Ernährungsweise und im Lebensstil. Trotzdem lässt sich alles relativ leicht in den Alltag einbauen. Die Resultate sind oftmals überwältigend.

 

1. Wasser regt den Stoffwechsel an

Reines Quellwasser ist das wichtigste Getränk für den Körper. Der Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser und er braucht täglich ausreichend viel Wasser, damit seine Körperzellen zuverlässig arbeiten können. Nur mit genügend reinem Quellwasser kann er die täglichen Umwelt- und Stoffwechselgifte aussortieren und wieder ausscheiden.

Die Ansammlungen von Schlacken vermengt mit schädlichen Substanzen sind besonders gefährlich. Wenn sie im Körper abgelegt werden, dann gerät unser sensibles Nervensystem in Unordnung und es kommt zu den unterschiedlichsten Fehlfunktionen. Letztendlich wird so die Entstehung schwerwiegender Krankheiten begünstigt. Ein funktionierender Stoffwechsel ist die wichtigste Voraussetzung für eine andauernde Gesundheit.

Der tägliche Bedarf an reinem Wasser hängt von dem jeweiligen Ernährungs- und Lebensstil ab. Wer weitgehend auf Kaffee, schwarzen Tee, Alkohol, Softdrinks und Säfte verzichten kann, dem sollten 2 Liter reines Wasser am Tag genügen. Werden allerdings viele Schadstoffe über die Nahrung aufgenommen, dann braucht der Organismus auch deutlich mehr Wasser um die Gifte wieder ausscheiden zu können.

 

2. Kalorienreduzierte Kost regt den Stoffwechsel an

Viele kleine Mahlzeiten am Tag regen den Stoffwechsel an. Der Körper kann die geringe Kalorienzufuhr gut verarbeiten. Zu viele Kalorien auf einmal, wie bei einer Hauptmahlzeit überfordern den Körper. Schnell werden überflüssige Kalorien in Fett umgewandelt. Aber auch zu wenig Kalorien irritieren den Körper.

Dann entsteht der Eindruck einer Hungersnot und der Körper wandelt selbst geringe Nahrungsmengen in Fettdepots um. So rüstet er sich gegen die schlechten Zeiten. Deswegen ist es besonders wichtig, ein vernünftiges Mittelmaß zu finden.

Nahrung muss sehr gut ausgewählt werden. Schlecht sind salzige oder fettige Snacks, Fertiggerichte, Süßigkeiten und Sandwiches. Gut hingegen sind zum Beispiel Obst, Gemüse, Hirse, Gemüsedrinks, diverse Nüsse und Kerne.

Durch diese Ernährung erhält der Körper ausreichend Vital- und Mineralstoffe und der Stoffwechsel wird nachhaltig angeregt.

 

3. Sportliche Aktivitäten sind ein Geschenk für den Stoffwechsel

Sport regt den Stoffwechsel optimal an. Es ist ideal, wenn der Körper mehr Energie verbrennt als er in Form von Nahrung zu sich nimmt. Nun hat aber nicht jeder die Zeit und Lust regelmäßig durch den Park zu joggen oder mehrmals in der Woche ins Fitnessstudio zu laufen.

Alternativ dazu bietet sich das Hüpfen auf einem Zimmertrampolin an. Die Bewegung strengt nicht an, macht Spaß und der Stoffwechsel arbeitet auf Hochtouren.

 

4. Der Körper braucht lösliche Ballaststoffe

Lösliche Ballaststoffe finden wir in Lebensmitteln, denen eine hohe Nährstoffdichte zugrunde gelegt wird. Unter Punkt 2 werden einige dieser Lebensmittel genannt. Sie versorgen den Körper ideal, verhindern Hungerattacken und belasten den Organismus in keiner Weise.

Lösliche Ballaststoffe regen den Stoffwechsel ganz besonders gut an. Flohsamen beispielsweise bewirkt schon wahre Wunder. Wer morgens und abends je einen Löffel Flohsamen mit zwei großen Gläsern Wasser einnimmt, verliert schon nach wenigen Tagen den Appetit auf ungesunde Snacks.

 

5. Biologisches Kokosöl für den Stoffwechsel

In der Küche sollte biologisches Kokosöl zum Kochen verwendet werden. Biologisches Kokosöl hat die Eigenschaft, dass es vom Körper nicht als Fett eingelagert wird. Es senkt den Cholesterinspiegel und sorgt für eine erhöhte Aufnahme von Magnesium und Calcium. Dadurch wird der Stoffwechsel entscheidend angeregt. Kokosöl kann ohne Probleme zum Kochen und Braten verwendet werden. Es bleibt auch bei Hitze stabil und entwickelt keine gesundheitsbelastenden Schadstoffe.

Wer diese Tipps beherzigt, wird schon bald die ersten Erfolge für sich verbuchen können.

 Unser Tipp:

Capsiplex

Den Stoffwechsel können Sie auch ganz natürlich mit Capsiplex Anregen und bis zur 278Kcal MEHR pro Tag verbrennen.

Jetzt mehr erfahren

3 thoughts on “5 Tipps um Ihren Stoffwechsel anzuregen

  1. ja diese behauptung ist 100%ig richtig !

    ansonsten viel salat und gemüse und viel pflanzeneiweiss (hülsenfrüchte)

    Brot allgemein weizen, ganz drauf verzichten !

    5 pro tag sport in kleinen einheiten.

    vergisst die abnehme pillen alles blödsinn !

    wenn man sich gut drann hält gehen 4-5 kilo pro woche runter 🙂

  2. ich habe eine frage habe eine schilddrüsen-überfunktion schnellen stoffwechsel ich ernähre mich normal von viel gemüse habe aber 2-3 mal pro woche heisshunger früher hatte ich es nicht habe mich auch so ernährt wiesooo ??? es frustriert mich ich werde eiweiss probieren da ich angeblich von stoffwechsel her ein eiweiss typ bin trinke 2-3 l tee zitronenwasser sollte ich proteine zu mir nehmen ? habe gelesen eiweiss typen haben oft hunger auch heisshunger deswegen sollten wir nur gemüse und eiweiss essen das sättigt sehr gut und verhindert das problem bitte um rückantwort unter meiner mail Frau27@hotmail.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.