Abnehmen mit Chitosan Fettblocker

Viele Menschen beschäftigt das Thema Abnehmen. Immer wieder werden neue gewichtsreduzierende Wirkstoffe angeboten. Solch ein Wirkstoff ist auch Chitosan.

 

Was ist überhaupt Chitosan?

Chitosan ist ein Biopolymer, welcher aus monomeren Aminozuckern aufgebaut ist. Es ist ein Polyaminosaccharid, welches sich vom Chitin ableitet. Auch Chitin ist ein Polysaccharid, allerdings mit einer zusätzlichen Acetylgruppe am

Adiphene - Wunderwaffe gegen Fett (auch mit Chitosan)
Adiphene – Wunderwaffe gegen Fett (auch mit Chitosan)

Stickstoffatom. Durch eine chemische Reaktion mit Natronlauge wird Chitin in Chitosan umgewandelt. Chitosan kommt in der Natur neben Chitin nur in der Zellwand einiger Pilze vor.

Für eine Gewinnung in größerem Maßstab ist dieses Vorkommen aber nicht ausreichend. Die Herstellung erfolgt meist aus Krabbenschalen, die zum großen Teil aus Chitin bestehen. Diese werden mit Natronlauge behandelt, wobei unter Abspaltung einer Acetylgruppe Chitosan entsteht.

Chitosan ist farblos und zäh. Außerdem ist es ungiftig und wirkt antibakteriell, antiviral und antiallergen. Eine weitere wichtige Eigenschaft ist seine Fähigkeit, Fette und Öle zu absorbieren. Diese Fettbindung wurde im Labor nachgewiesen. Chitosan bindet Fette so effektiv, dass es vielfachen Einsatz in Biochemie und Industrie findet, wo Fette und Öle entfernt werden sollen.

 

Wie funktioniert Chitosan?

Aufgrund seiner Fett bindenden Eigenschaft wird es auch als sogenannter Fettblocker bei Diäten eingesetzt. Dabei nimmt man es in Form einer Diätpille kurz vor den Mahlzeiten ein. Diese Pille löst sich im Magen auf, wobei das gebildete Chitosan-Gel einen Großteil der in der Nahrung enthaltenden Abnehmen mit SafranFettmoleküle bindet.

Der entstandene Chitosan-Fett-Komplex wird nicht mehr vom Darm resorbiert und verlässt unverdaut den Körper. So gehen viele bei der Mahlzeit aufgenommenen Fettkalorien verloren und können nicht mehr für den Aufbau der Fettreserven im Körper genutzt werden.

 

Die richtige Dosierung von Chitosan

Chitosan als Fettblocker wird in Kapselform angeboten. Die Chitosan-Kapsel soll mit viel Wasser (mindestens 300 ml) ungefähr eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit eingenommen werden. Mit einer Kapsel sollen 15-25 Gramm Fett

Adiphene Kapseln enthalten Chitosan
Adiphene Kapseln enthalten Chitosan

gebunden werden. Deshalb macht es keinen Sinn, Chitosan bei fettarmen Mahlzeiten zu applizieren, weil da ja kaum Fett enthalten ist. Weiterhin ist ein Einsatz zwischen den Mahlzeiten auch nicht sinnvoll.

Sollen nennenswerte Erfolge erzielt werden, reicht eine kurze Anwendung auch nicht aus. Bei richtiger Anwendung können sich nach mehreren Wochen sichtbare Erfolge einstellen.

 


Klinische Erkenntnisse über Chitosan Fettbinder

Es hat sich jedoch herausgestellt, dass die alleinige Anwendung von Chitosan zur Gewichtreduzierung nicht ausreicht. Untersuchungen haben ergeben, dass bei Einsatz von Chitosan ohne gleichzeitige Reduktion der Kalorienaufnahme und körperliche Aktivität ein geringer Effekt zu verzeichnen war. Der Grund liegt wohl wahrscheinlich darin, dass ohne Kontrolle der Nahrungsaufnahme trotz der Bindung von Fett aus psychologischen Gründen eine gleichbleibende oder sogar höhere Kalorienaufnahme erfolgt.

Man schiebt die Verantwortung auf die Diätpille ab und glaubt, dass die Gewichtsreduzierung von alleine klappt. Außerdem werden auch Kalorien über Kohlenhydrate und Eiweiße zugeführt. Diese Kalorienaufnahme wird durch

Klinische Forschungen bestätigen die Wirkung von Chitosan
Klinische Forschungen bestätigen die Wirkung von Chitosan

Chitosan nicht beeinflusst. Deshalb ist auch bei Einnahme von Chitosan auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Wichtig ist auch noch, wie bereits erwähnt, dass die Kapsel Chitosan nur bei einer fettreichen Mahlzeit und nicht zwischendurch eingenommen wird.
Weiterhin wurde in klinischen Studien auch festgestellt, dass bei Anwendung von Chitosan häufig Magen-/Darmprobleme auftreten. Man muss mit durchfallartigen Fettstühlen rechnen. Außerdem werden durch Chitosan auch wichtige fettlösliche Vitamine oder Medikamente absorbiert, die dann dem Körper nicht mehr zur Verfügung stehen.
Als Fazit für die alleinige Aufnahme von Chitosan kann also Folgendes gesagt werden:

  • Ohne die gleichzeitige Reduzierung der Nahrungsaufnahme und körperliche Aktivität zeigt Chitosan eine kleinere Wirkung.
  • Bei Anwendung von Chitosan kann es manchmal zu Durchfällen kommen.
  • Möglicherweise kommt es zur Unterversorgung mit fettlöslichen Vitaminen, weil sie von Chitosan absorbiert werden.

Aus diesem Gründen ist es sinnvoll, Chitosan kombiniert mit anderen Wirkstoffen einzusetzen.

 

Adiphene – eine natürliche Diätpille mit Chitosan

Adiphene ist ein Diätprodukt mit einem ganzheitlichen Ansatz. Es enthält viele Komponenten, die die Gewichtsreduzierung von unterschiedlichen Seiten angeht. Allgemein kann gesagt werden, dass bei der Fettreduzierung mehr

Adiphene - Wunderwaffe gegen Fett (auch mit Chitosan)
Adiphene – Wunderwaffe gegen Fett (auch mit Chitosan)

Energie verbraucht werden muss, als zugeführt wird. Das kann durch geringere Energieaufnahme, höheren Energieverbrauch oder beides erreicht werden. Adiphene erfüllt hierbei alle Kriterien.

Es verstärkt die Fettverbrennung durch Zimtextrakt und Cayenne Capsicum, regt den Stoffwechsel an mittels mehrerer Wirkstoffe, reduziert den Appetit durch Appetitzügler, besitzt Fett umwandelnde Wirkstoffe und enthält nicht zuletzt Chitosan als Fettbinder. Diese Kombination so vieler Stoffwechsel wirksamer Komponenten macht Adiphene zu einer idealen Diätpille.

Erfahre jetzt mehr über Adiphene

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.