Die Superfrucht ‘Goji Beeren’

Die Goji-Beere wird auch bezeichnet als Bocksdornfrucht oder Wolfsbeere. Die Frucht stammt vornehmlich aus Gebieten in China und der Mongolei. Zu finden ist die Goji-Beere aber auch in Teilen Tibets inmitten des Himalaya. Da der Busch der Goji-Beere winterhart ist, ist es auch möglich, die Pflanze in Gebieten Mitteleuropas zu züchten.

Nach biologischer Definition zählt die Goji-Beere zu den sogenannten Nachtschattengewächsen. Zu dieser Kategorie zählen beispielsweise auch verschiedene Gemüsesorten wie etwa Paprika, Tomaten und Kartoffeln.

Die Goji-Beere ist unter anderem eine geeignete Zwischenmahlzeit für Sportler, denn verschiedene Inhaltsstoffe der Beere können die Leistungsfähigkeit der Muskulatur steigern. So fördern entsprechende Inhaltsstoffe beispielsweise den Abbau von Stoffwechselabfällen (wie etwa Milchsäure), die sich im Rahmen körperlicher Betätigung in der Muskulatur ansammeln. Aufgrund dieser reinigenden Wirkung der Goji-Beere wird das Nachtschattengewächs unter anderem auch im Rahmen von Entgiftungskuren eingesetzt.

Anwendung findet die Goji-Beere außerdem bei Maßnahmen der Darmsanierung, denn nützliche Darmbakterien sollen Energie aus Inhaltsstoffen der Goji-Beere ziehen können. Auch sollen die Beeren die Regeneration der Darmflora fördern.

Des Weiteren fördert der Genuss der Goji-Beere beim Menschen die Produktion von Wachstumshormonen; so kann die Beere das Wachstum Heranwachsender unterstützen. Zu den weiteren Aufgaben von Wachstumshormonen im menschlichen Körper zählen aber auch der Muskelaufbau und die Aufrechterhaltung einer Resistenz gegenüber Stress. Nicht zuletzt haben Wachstumshormone einen Einfluss auf die körperliche Fettverbrennung; so kann die Goji-Beere auch bei der Gewichtsreduktion unterstützend eingesetzt werden.

 

Goji in der chinesischen Medizin:

In der traditionellen chinesischen Medizin spielt die Goji-Beere bereits seit einigen Jahrtausenden eine wichtige Rolle. Hier wird das Nachtschattengewächs zur Linderung der verschiedensten Beschwerden eingesetzt.

Die Wirkung der Beere wird beispielsweise geschätzt in der Behandlung von Bluthochdruck oder Diabetes mellitus. Ihre Anwendung findet die Goji-Beere außerdem zur Bekämpfung verschiedener Krebserkrankungen oder Erkrankungen des Auges.

Beliebt ist die Goji-Beere auch zur Behandlung von Krankheiten, die sich durch chronische Entzündungsprozesse kennzeichnen; zu diesen Erkrankungen zählen etwa Asthma oder chronische Schmerzerkrankungen und auch verschiedene Autoimmunerkrankungen wie Arthritis oder Morbus Crohn (eine entzündliche Erkrankung, die den Magen-Darm-Trakt betrifft).

Eine allgemein gesundheitsstärkende Wirkung übt die Goji-Beere nach Überzeugung der traditionellen chinesischen Medizin außerdem durch die Stärkung des körpereigenen Immunsystems aus.

 

Die gesundein Inhaltsstoffe der Goji-Beere:

Die Goji-Beere zeichnet sich unter anderem aus durch eine sehr hohe Dichte an Nähr- und Vitalstoffen. So enthält die Beere beispielsweise verschiedene essenzielle Fettsäuren (also solche Fettsäuren, die vom menschlichen Körper benötigt, aber nicht produziert werden können und daher über die Nahrung aufgenommen werden müssen). Des Weiteren enthält die Goji-Beere antioxidative Substanzen, die die Körperzellen vor dem Angriff freier Radikale schützen können.

In dieser Eigenschaft kann die Beere beispielsweise zur gesunden Funktionsweise von Augen und Nervensystem beitragen.

Zu den vielfältigen Vitaminen, die in der Goji-Beere vereint sind, zählen unter anderem die Vitamine C, A und E (besonders Vitamin E ist sehr selten in Beeren bzw. Früchten zu finden). Das Nachtschatttengewächs ist außerdem ein geeigneter Eisenlieferant – so enthält die Beere anteilig beispielsweise mehr Eisen als der ebenso sehr eisenhaltige Spinat.

Zu den wichtigen Spurenelementen (anorganische Stoffe, die der menschliche Körper in relativ geringer Menge benötigt), die in der Goji-Beere zu finden sind, zählt beispielsweise Germanium (ein chemisches Element der sogenannten Kohlenstoffgruppe). Dieser Gehalt von Spurenelementen der Goji-Beere ist unter anderem darum ein wichtiger Aspekt, weil die Grundnahrungsmittel den Spurenelementebedarf heute häufig nicht mehr ausreichend abdecken können; begründet ist dies vor allem durch die landwirtschaftlichen Nutzflächen, die oft ausgelaugt sind.

 

Einnahme von Goji Beeren

In der traditionellen chinesischen Medizin wird die Goji-Beere je nach Beschwerdelage auf verschiedene Weise verabreicht. So wird die Beere beispielsweise zu Absud oder Tinkturen verarbeitet. Auch in Form von Weinen oder als frische Beere wird die Goji-Beere in China verzehrt.

Nach Empfehlungen von Herstellern verschiedener Goji-Produkte ist eine ungefähre tägliche Einnahme von 30 bis 50 Gramm der Beeren sinnvoll. Die Früchte können beispielsweise pur oder in Form von Säften genossen werden. Möglich ist es außerdem, die Goji-Beere dem täglichen Müsli unterzumischen.

 

Wo kann ich Goji Beeren kaufen

Bezogen werden kann die Goji-Beere beispielsweise über den lokalen Fachhandel oder über das Internet. Die Preise für die Goji-Beere und/oder für Produkte aus der Goji-Beere können sich je nach Anbieter unterscheiden. Daher kann es sich lohnen, mithilfe des Internets Preisvergleiche zu erstellen.

Dabei gilt es auch, entsprechende Versandkosten zu beachten. Einige der günstigsten Angebote sind beispielsweise auf der Website Evolution-Slimming zu finden.

Während sich hier der Produktpreis für eine Monatsration der Goji-Beere auf cca. 16 Euro beläuft, liegen die Versandkosten bei Versand ins bundesdeutsche Gebiet bei ca. 4,50 Euro.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.