Die Möglichkeit, ohne eine Diät Gewicht zu reduzieren

Die oftmals in vielen Magazinen angepriesenen Diäten können sich mitunter sehr schwierig gestalten. Gerade willensschwache Personen halten eine strikte Diät in den meisten Fällen nicht sehr lange durch. Hinzu kommt, dass eine vollständige Umstellung der Nahrungsgewohnheiten ein Leben lang beibehalten werden müsste, um nicht unter dem so genannten Jojo-Effekt zu leiden.

Dies fällt jedoch bei Diäten mit wenig schmackhaften Lebensmitteln besonders schwer. Wer nach einer solchen Gewichtsreduktion die alten Essgewohnheiten aufgreift, wird binnen weniger Tage über ein entscheidend höheres Gewicht verfügen, als dies zum Beginn der Diät der Fall war. Alternativ kann jedoch das Abnehmen ohne eine Diät ausschließlich durch die Umstellung des eigentlichen Lebensstils bewerkstelligt werden.

 

Die Voraussetzungen, um ohne eine Diät abnehmen zu können

Wer diesen Schritt gehen und eine Gewichtsreduktion ohne die Durchführung einer lästigen Diät erreichen möchte, muss hierfür einige entscheidende Punkte beachten. Hierbei sollte in erster Linie darauf geachtet werden, dass die gesamten Essgewohnheiten umgestellt werden.

Wer früher beispielsweise in den Abendstunden vor dem Fernseher Chips oder sonstige Süßigkeiten genossen hat, sollte diese Verhalten drastisch ändern. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da gerade Kalorien, welche vor der Bettruhe zu sich genommen werden, während des Schlafens nicht oder schlecht verdaut werden können. Der Körper speichert in diesem Fall die aufgenommenen Kalorien als Fettreserven.

Daher empfiehlt es sich, bei allen täglichen Mahlzeiten die Nahrungsmenge zu reduzieren. Auf diese Weise nimmt der Körper ausschließlich die Kalorien auf, welche er im Alltag tatsächlich verbrennen kann. Hierbei darf jedoch nicht übertrieben werden.

Zu wenig Nahrungsmittel schadet dem Körper
Wer zu wenig Nahrungsmittel aufnimmt, schadet dem Körper. Ein ausgewogenes Verhältnis sollte stets gewahrt werden

Wer zu wenig Nahrungsmittel aufnimmt, schadet dem Körper. Ein ausgewogenes Verhältnis sollte stets gewahrt werden. Es muss in jedem Fall deutlich mehr Obst und Gemüse zu sich genommen werden. Fettes Essen, wie beispielsweise Schweinefleisch, muss reduziert werden. Stattdessen können Huhn oder Fisch verzehrt werden. Diese weisen deutlich weniger Fett auf und bieten wertvolle Nährstoffe.

Die abschließende Umstellung der Ernährung betrifft die Flüssigkeitsaufnahme. Wer der Meinung ist, Fruchtsäfte seien sehr gesund, irrt. Gerade diese Getränke besitzen einen hohen Zuckeranteil und eignen sich aus diesem Grund in keinster Weise für eine Gewichtsreduktion. Stattdessen empfiehlt es sich, ausschließlich Wasser zu trinken.

 

Die Änderung des Lebensstils als entscheidender Faktor

Wer nachhaltig abnehmen möchte, muss viele Bereiche seines vorherigen Lebensstils umstellen. In erster Linie bezieht sich dies auf ein erhöhtes Maß an Bewegung. Wenn man den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzt, verbrennt man keine Kalorien.

Anfangs können gezielt Spaziergänge in den Alltag eingebunden werden, um ein gewisses Maß an Kondition zu erlangen. Dies kann man ebenfalls auf der Arbeitsstelle bewerkstelligen. Die Pausen können genutzt werden, um kleinere Übungen durchzuführen und den Kreislauf zu aktivieren.

Solche Bewegungen müssen jedoch nicht ausschließlich sportlicher Natur sein. Es kann ebenso helfen, wöchentlich etwas mit Freunden zu unternehmen. Wer beispielsweise Tanzen geht oder sonstige Freizeitaktivitäten ausübt, verliert unbewusst an Gewicht. Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass neben einem erhöhten Maß an sportlicher Betätigung in jedem Fall der Verzicht auf sehr fettige Nahrungsmittel, wie beispielsweise Fastfood, beachtet werden sollte.

 

Das regelmäßige Durchführen von sportlichen Aktivitäten

Wer durch regelmäßige Spaziergänge Kondition aufgebaut hat, kann sich vorteilhaften Sportarten, wie Laufen, Joggen oder Nordic Walking, widmen. In den kalten Wintermonaten sollte hingegen der Muskelaufbau im Vordergrund stehen. Je mehr Muskeln man besitzt, desto mehr Kalorien können verbrannt werden. Der durchgeführte Sport muss intensiv bewerkstelligt werden. Es empfiehlt, die gewählte Sportart rund eine Stunde pro Tag zu treiben.

 

Das Fazit

Das Abnehmen ohne die Durchführung einer Diät erscheint möglich. Allerdings müssen hierfür einige Voraussetzungen geschaffen werden. Neben der Umstellung des gesamten Lebensstils sollte effektiv Sport getrieben werden.

2 thoughts on “Die Möglichkeit, ohne eine Diät Gewicht zu reduzieren

  1. wenn ein mensch 192 cm groß, 125 kg wiegt, aber gesundheitlich Rückenops nicht in der lage ist sich beweglich zu beteiligen, weil er schmerzen hat usw, wie kann er dann sein gewicht reduzieren.
    es muss doch eine unterstützung geben, die einem zum fdh ( auf deutsch friss die hälfte) zwingt oder hilft fdh zu machen.
    was können sie da vorschlagen

  2. Liebe Gisela.

    Wenn man nicht in der Lage ist Sport Übungen zu machen, sollte man lieber erst eine gesunde Diät machen um die Kilos runter zu kriegen. Dann kann man besser und leichter Sport treiben. Aber wie immer, bitte vorher mit dem Arzt reden bevor man eine Diät startet oder mit Sport anfängt.

    Grüß,
    Gasper

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *